Kulturkonzept

Kanton Glarus, Bildung und Kultur

Ausganslage

Eine umfangreiche Bestandesaufnahme der Glarner Kulturwelt und sechs daraus resultierende Leitsätze in Form eines nicht enden wollenden Worddokuments waren die Ausgangslage für diesen einmaligen Auftrag. Hatte zuvor die Regierung entschieden, dass sich der Kanton erstmalig ein Kulturkonzept leisten soll, galt es nun diese Information in einer haptisch, attraktiven Form der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mit diesem Auftrag sahen sich an einem Pitch gleich drei Gestalter konfrontiert.

Kunde

Kanton Glarus, Bildung und Kultur

Lösung

Mit einem durchdachten Konzept konnten wir die Jury überzeugen und den Pitch für uns entscheiden. Der Blick aus der Vogelperspektive auf das Glarner Kulturgeschehen bot dafür die perfekte Analogie. So haben wir eine Vielzahl kreativer Vögel, die zum Beispiel im Schwarm, musikalisch oder mit exotischer Herkunft die Glarner Kulturszene beflügeln. Es entstanden über 60 Vogelillustrationen, die das Glarner Kulturkonzept bebildern. Auch der Schauplatz, die rauhe Glarner Bergwelt, wird  typografisch, haptisch und auch fotografisch aufgegriffen. Eine kreative, verspielte aber trotzdem gut lesbare Typografie gepaart mit den bewusst konzepthaften Grafiken schaffen ein einmaliges Druckerzeugnis. Dieses teilt sich dem Inhalt angepasst in zwei Hefte auf. Komplettiert durch ein Plakat mit den Kernleitsätzen kommen die drei Elemente kompakt und versandtüchtig bandiert daher. Produziert in Näfels bei Küng Druck mit hochwertigen Papieren, Weiss- und Sonderfarbendruck, entfaltet das Werk nur in haptischer Form seinen ganzen Charakter.

Unsere Aufgaben

Konzeption

Gestaltung

Illustration